Observieren ist nichts für Amateure

Es erscheint vielen sehr einfach und unkompliziert eine Observation durchzuführen. Im TV sieht das auch einfach aus. Aber wie gesagt „sieht einfach aus“, doch hinter der Tätigkeit eines Detektives steckt sehr viel mehr, als nur irgendwo stehen und beobachten. Bei einer Observation kommen viele Faktoren hinzu, die man im Fernsehn nicht sieht. Der ablauf einer Überwachung muss im Vorfeld vom Detektiv sorgfältig geplant werden, da er in bestimmten Situationen schnell reagieren muss. Den ein Privatermittler weis nie genau wie sich zum Beispiel andere Anwohner im Zielgebiet verhalten. Manche schlagen bei kleinsten vorkommnissen Alarm. Oder die überwachte Person selbst, könnte eine hohe Wahrnehmungsgabe besitzen und einen Detektiv womöglich sofort erkennen. Von daher sollte man nicht selbst den Detektiv spielen, da man sich auch schnell in Gefahr bringen kann, wenn man mit zu wenig oder gar keiner Erfahrung eine solche Observation durchführt. Sowas sollte man erfahrenen Detektiven überlassen, da diese genau wissen wie man vorgeht.

Einen Kommentar schreiben